Januar 2001 – wie alles seinen Anfang nahm:

Herby feiert mit seinen Freunden und Verwandten seinen 40iger und dabei wird er von seinen Schwägern Charly und Walter, seinen Freunden und Schulkollegen Robbi und Roli bei einer Mitternachtsshow überrascht. Unter dem Motto "The Beatles" treten sie im Outlook der 4 Pilzköpfe mit ihren Instrumenten vor die Mikrophone und doubeln ein paar Songs aus der unvergesslichen Zeit. Sichtlich gerührt stand nun für Herby eines fest: "Und im Herbst gründen wir eine Oldieband!"

September 2001:

Der Ausspruch vom Geburtstag sollte sich bewahrheiten: "Roli" (alias Roland Köllemann) und "Herby" (alias Herbert Mittringer; früher Gründerbandmitglied der "Flying Wheels") gehen ins neu eingerichtete Probelokal und die ersten Songs von den Beatles wurden einstudiert. Die Sternstunde sollte bald für sie Wirklichkeit werden …

Spätherbst 2001:

Nach einer Annonceeinschaltung stoßt "Luis" (alias *Alois Stanger; in früheren Zeiten selbst Bandgründer der "Rangers") als Bassist zu den zwei Jungs dazu. Das Ganze nimmt langsam Formen an, doch was fehlt zeigt sich jetzt immer deutlicher: ein Schlagzeuger! *am 04.08.2020 verstarb Luis unerwartet nach kurzer Krankheit

Frühjahr 2002:

Als solcher kann "Fredy" (alias Alfred Kempter; früher Bandmitglied der "Flying Wheels" aus der Urformation) gewonnen werden. Die Band ist nun komplett besetzt. Nun geht es Schlag auf Schlag und ein Song nach dem anderen wird einstudiert …

18. November 2002Bandname "Come Together":

Was bedeutet für uns der Name "Come Together" - es sollte ein Name mit Doppelbedeutung sein. Weiters eine Vorliebe für die "Beatles" ausdrücken - und schlussendlich für unseren gemeinsamen Weg auf den Spuren der 50er und 60er Jahre stehen.

Die Bandnamengeburt findet um ca. 22:15-22:30 Uhr statt: In roter Schrift wird der Schriftzug auf die Fußtrommel des Ludwig Schlagzeuges aufgeklebt.

02. März 2003:

Unser 1. Liveauftritt am Faschingsonntag im Probelokal der Stadtkapelle Bregenz-Vorkloster!

Herbst 2003:

"Luis" bekennt, dass er eigentlich wieder aussteigen möchte und "Charly" (alias Karl Hartl; der Schwager von Herby) kann als Bassist gewonnen werden. Für ca. 6-7 Monate teilen sich Luis und Charly die Proben bis schlussendlich

Frühjahr 2004:

"Charly" unser Unikat "Luis" komplett ablöst – er spielt übrigens den Höfner Beatles-Bass (wie Paul McCartney).

01. August 2005: 

Ein weiterer Wechsel bahnt sich an: Anstelle von "Fredy" steigt "Geni" (alias Eugen Rauch; vor ca. 3 Jahren noch Bandmitglied der "Flying Wheels" die sich damals aber aufgelöst hatte) bei uns ein …

"Geni" alias Eugen Rauch

 24. Mai 2006:

Der Song "Come Together" von den Beatles wird von uns bei der "Langen Nacht der Musik" im Kornmesser erstmals offiziell dem Publikum präsentiert ...

17. September 2006:

Das erste Mal im Radio bei "SoundinV" auf Kanal 98,2 mit DD Hartmann von 21:03 bis 21:30 Uhr ...

15. Oktober 2006:

Smalltalk mit Jens Bohn von Radio ARABELLA auf Kanal 95,9 von 10:03 bis 11:10 Uhr ...

31. März 2007:

Bei der "Radio Salzburg Oldie Night" als Vorband von Wolfgang Ambros, Suzi Quatro, Bony M und den Sweet in der Salzburgarena auf der großen Bühne vor ca. 3.000 Musikbegeisterten - ein Dankeschön an Gabi und Walter von Show Factory Bregenz ...

08. September 2007:

Erstmals spielen wir am Samstagabend ab 20:30 Uhr auf der 59. Herbstmesse in Dornbirn im Wirtschaftszelt (wegen Überfüllung musste ab 19:15 Uhr der Einlass gesperrt werden) ...

August 2008:

Versuch einer neuen Homepage - www.cometogether-band.at.tf - erstellt mit Hilfe von Thomas Köllemann, Danke an dieser Stelle. Angedacht eine frische und dynamische Homepage, schade auch dass dieses Projekt im "Sand" verlief. Aufgrund der technischen Voraussetzungen am PC noch nicht öffentlich freigegeben!

27. September 2008:

An diesem Tag spielten wir in Schwarzach bei der Oldie-Night das letzte Mal mit unserem Drummer "Geni". Seit über 3 Jahren war er unsere Stütze im Rhythmus. Vielen Dank an dieser Stelle für die tollen Auftritte und Proben.... Auf der Suche nach einem neuen Bandmitglied stießen wir auf "Mr.G" alias Gerhard Ruther aus Wangen i. A. welcher am 11.10.2008 die erste gemeinsame Probe mit uns absolvierte .... Nach drei Gastspielen im "Kornmesser" haben wir uns wieder von "Mr. G" am 02.04.2009 getrennt - die Suche nach einem neuen Drummer geht wieder weiter ... und wir haben ihn gefunden!

April 2009:

...Reinhard Jochum aus Dornbirn begleitet uns nun zukünftig auf unseren Auftritten. Mit ihm haben wir einen versierten Drummer gefunden und dazu noch spielt er auf einem originalen "Ludwig" Schlagzeug. Wir freuen uns schon auf tolle Auftritte mit ihm.

13. Juli 2009:

Reini kreiert unsere erste "Come Together Postkarte" und auf seinem original "Ludwig" Schlagzeug kommt das neue "Ludwigfell mit Logo".

22. November 2010:

Charly studiert mit uns seine ersten "Solosongs" von Adriano Celentano ein - bald schon werden alle 4 Jungs "ihre" Hits von sich geben!

03. März 2011:

Erster "unplugged" Gig auf fast 1.200 m beim Hausball der Gütler Berghütte mit Charly, Herby und Roli inkl. Batterie-Bass-Roland-Verstärker!

24. August 2011:

Herby und Roli reisen gemeinsam nach London (u. a. Besuch in der Abbey-Road) und anschließend nach Liverpool wo sie auf den Spuren der Beatles und deren ersten Auftritte in den wohl berühmtesten Club der Welt - den Cavern-Club - hinabsteigen. Jedes Jahr findet hier die "Beatles-Week" Ende August statt und dann bekommen zahlreiche Beatles-Cover-Bands aus der ganzen Welt die Möglichkeit in diesem Traditionsclub für 1 Stunde aufzutreten. Darüber hinaus bietet die Stadt gerade für den Beatles-Fan was das Herz begehrt: ein eigenes Beatles-Hotel "A hard days night" - Beatles-Stores - Beatles-Museum - Beatles-Touren mit Bus oder Taxi oder zu Fuß wie wir uns größtenteils zu den Zielpunkten bewegten. So über den lieblichen Stadtteil "Penny Lane" bis hin zum Tor "Strawberry-Fields". Wir können jedem Beatles-Fan diese Stadt nur empfehlen, hier wurde Musikgeschichte geschrieben und dies spürt man heute noch ...

 

 ...die Beatles-Cavern-Band "The Beatribes" aus Osaka/Japan im "Cavern-Club", eine sehr gute Band...

 ...Roli und Herby bei den "Albert Docks" in Liverpool beim "Beatles-Museum"...

12 März 2012:

Erster "Vox" Bassverstärker-Eigenbau nach dem Vorbild des Originals ging auf der Probe das erste Mal in Betrieb. Charly wie auch die anderen Jungs waren nicht nur vom Design begeistert, auch war deutlich eine Verbesserung in Sache "Klang" zu verspüren. Hier sei speziell "Onkel Walter" wie auch "Herby" für die Beschaffung und vor allem dem Zusammenbau gedankt.

08 Juli 2012:

Wir waren mit unserer Fangemeinde beim Landesfeuerwehrfest in Satteins als es hieß:

Bühne frei für einer der besten Beatles-Cover-Band der Welt, die "Cavern-Beatles"! Und diese Gelegenheit hatten wir auch gleich genutzt und uns kurzerhand mit den Jungs aus Liverpool ablichten lassen.

23. August 2012:

Das war ein großer Abend für uns: Wir standen das erste Mal auf der Hauptbühne in Bregenz beim legendären "Stadtfest" und um ca. 23:15 kam noch ein kleiner Filmdreh mit uns als Hauptdarsteller vom Telefonanbieter "Orange" hinzu. Aber seht selbst - eine Kurzsequenz mit uns vom Werbespot!

orange werbespotauszug 09_2012

19. November 2012:

An diesem Montagabend besuchten wir "Beni" in seiner erst im August eröffneten Schlagzeugschule in Widnau (CH) und nahmen dort mit 2 Kameras und 2 Mikrophonen einen Song auf den wir am 15.12.2012 auf "youtube" gestellt hatten. Es handelt sich hier um den im Juli 1958 erstmals in einem Kleinstudio in Liverpool von den "Quarrymen" aufgenommenen Song "In spite of all the danger". Klickt doch mal auf come together unplugged und schaut euch mal den DVD-Ausschnitt an.

13. bis 22. März 1965:

Die Beatles reisten über Salzburg (Maxglan Flughafen - Ankunft 14:18 Uhr) nach Obertauern zu den Außenaufnahmen zum Film "Help". 50 Jahre später feiert der Skiort mit div. Events (Livekonzerte etc.) den damaligen Aufenthalt der Beatles und am 20.03.2015 trifft die lebende Ikone "Klaus Voormann" zu einem Interview mit Bernd Sebor + Autogrammstunde im Veranstaltungssaal des Infocenters ein. Karin mit Herby sowie Brigitte mit Roli sind aus diesem Grund nach Obertauern gereist um sich dieses Highlight nicht entgehen zu lassen. Auch anwesend waren die Stiefmutter von Paul "Angie McCartney" sowie deren Tochter "Ruth McCartney samt Ehemann Martin" wie auch die Familie von Klaus.  Für uns und all die anwesenden Beatle-Fans aus Deutschland, Schweiz und Österreich ein unvergesslicher Abend. Die damalige Unterkunft, das Hotel "Edel Weiss (Double Herbert Lürzer)" sowie die "Beatle-Bar" im Hotel "Seekarnhaus (Double Gerhard Krings)" wie auch das "Marietta (Skilehrerin Gloria Mackh)" welches für Speis und Trank zuständig war und dort auch das einzige "Privatkonzert" der Beatles anlässlich des Geburtstags von Regieassistent Clive Reed in Österreich abgehalten wurde, waren unsere weiteren Ziele. Dann lernten wir noch die Jungs - krasse Beatle-Fans - aus Deutschland kennen. Von all dem zeugen diese Fotos! - Und noch ein Tipp am Rande: Klaus Voormann beschreibt in seinem Buch "John, warum spielst du Imagine nicht auf dem weißen Klavier" die Freundschaft mit den Fab4 auf seine Art, locker und mit Witz und einige interessante Illustrationen runden dieses persönliche Werk perfekt ab - ein Muss für jeden Beatle-Fan!

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld